Auf der Suche!

Erkenntnis durch ein neues Kartendeck

Ich bin auf der Suche, aber wonach?

Was ist nur los mit mir?

Zum dritten Mal, innerhalb von fünf Minuten, stehe ich nun schon wieder vor dem Kühlschrank und suche ihn ab. Wonach suche ich?

So geht es mir auch mit meinem Smartphone, die App’s von Facebook, Instagram, Printerest werden auf und wieder zugeklappt. Auch da bin ich auf der Suche.

Kühlschrank auf – durchschweifende Blicke – unzufrieden – Kühlschrank zu.

Smartphone – App auf – unzufrieden – App zu.

Bevor ich mir dieses Mal auf die gesunde Weise Karotte, Nüsse & Co oder auf der nicht so gesunde Weise Schokolade, Popcorn & Co. zuführe, geht eine Frage ständig in meinen Kopf umher. Auch sie zieht ihre Kreise und ich werde auf meine Gedanken und die Frage in meinem Kopf aufmerksam. 

Sucht ist gleich Suche, aber wonach?

Ja, wonach suche ich?

Immer wieder stelle ich mir diese Frage und dann werde ich still.

Auf einmal ist wie aus dem Nichts aus der Stille kommend ein Gedanke da, befrage deine neuen Karten!

Ich habe mir von Sandra Krensel von Sitara das Kartendeck "Love & Shine" bestellt und es ist letzte Woche Freitag bei mir angekommen.

Ich setze mich nieder mit meinen Karten und werde wieder still. Ich denke an meine Frage: „Wonach suche ich?“ Ich mische das wunderschöne Kartendeck und mitten unter dem mischen purzelt mir eine Karte entgegen. Es heißt, wenn eine Karte beim Mischen aus dem Kartendeck fällt, soll man dieser Karte ein besonderes Augenmerk schenken. Ich drehe die Karte um, betrachte sie und beginne zu lesen: „Fülle! Erkenne die Fülle in Dir und dem Leben. Du bist reich beschenkt.“ Tränen stehen mir in den Augen. - Ich bin total berührt. - Ja klar, wie Schuppen fällt es mir von den Augen. Fülle! Mein Körper geht in die Fülle, ich suche die Fülle in meinem Leben. Resonanzgesetz & Spiegelgesetz. Ich kann sie nicht sehen, nicht einmal an mir kann ich sie positiv erkennen. Denn ich fühle mich oft abgeschnitten, immer wieder habe ich das Gefühl zu kurz zu kommen, zu wenig Zeit für mich zu haben. Als Mutter einer kleinen Tochter, ist das doch völlig normal. Kein Einkommen zu haben, bei dem Gedanken habe ich wieder den Mangel vor Augen. Am Abend erschöpft einzuschlafen, da bleibt wenig Zeit für Zweisamkeit und gute Gespräche. Wieder steht der Mangel im Vordergrund. Klar dass dann der Kühlschrank und das Smartphone herhalten müssen. Es ist Augenscheinlich die einzige Fülle dir mir bleibt, die einfach zu haben und in greifbarer Nähe ist. Es ist das Essen und die Verbindungen im Sozial Media Bereich. Nicht das das schlecht wäre, aber allerdings nur in einem ausgewogenen Maße, wie alles im Leben.  Jetzt ist mir auch klar warum ich so unzufrieden bin, denn ich bin ja auf der Suche nach etwas ganz anderem als Essen und Kontakt. Nämlich nach der Fülle in mir und in meinem Leben, also dem Kontakt zu mir und zur Seelen Nahrung. Jetzt ist mir das auch Verständlich warum mich das Nahrung und Kontakt suchen im außen so unzufrieden macht, suche ich doch nach meiner Innenwelt.

Was mache ich nun mit dieser Erkenntnis?

Erstens habe ich meine Gedanken auf meinem Sprachmemos (App) aufgenommen, damit diese nicht verloren gehen. Zweitens habe ich mir die Affirmation: „Erkenne die Fülle in Dir und dem Leben. Du bist reich beschenkt.“ mit ins Bett genommen. Dort bin ich in die Stille und in die Verbindung mit dem Engel der Fülle gegangen. Ich habe ihn gebeten die nächste Zeit bei mir zu sein und mir die Fülle in meinem Leben auf zu zeigen damit ich lerne sie wahrzunehmen und anzunehmen. Ja ich will die Fülle in meinem Leben erkennen und annehmen und ich will aus der Fülle leben.

Ich bin gespannt wie es mir in den nächsten Tagen und Wochen ergehen wird und was sich wandeln darf in meinem Leben.

Willst auch du in die Fülle gehen?

Hast auch du manchmal Lebensfragen die so plötzlich in dir auftauchen?

Befragst du dann auch deine Karten?

Es ist wunderschön Karten zu befragen und die Antworten auf sich wirken zu lassen. Die Engel zu rufen und um Unterstützung zu bitten. Wir müssen nichts alleine schaffen, wir dürfen jederzeit um Hilfe bitten, die Engel stehen an unserer Seite, sie warten nur darauf, dass wir sie bitten. Sie brauchen unsere Erlaubnis erst dann können sie uns helfen. Finde heraus wie du mit ihnen kommunizieren kannst. Hast du spontane Eingebungen? Siehst du spezielle Zahlenkombinationen? Siehst du auf einmal ein Wort das dir ins Auge sticht? Sagt ein anderer Mensch dir auf einmal einen für dich wichtigen Satz? Gib auch du immer wieder deinem Impuls nach, wenn du das Gefühl hast eine liebevolle Botschaft für einen anderen auf deinen Lippen zu tragen? Oft kann es dem anderem wirklich weiterhelfen, wenn er es annehmen kann. Aber das liegt nicht in unserer Verantwortung in unserer Verantwortung liegt es nur zu prüfen ob es liebevoll ist und ob ich es selbst so von einem anderen annehmen könnte.

Ich werde dir berichten, wenn sich bei mir etwas weiterführendes ergeben hat.

Du bist herzlich eingeladen deine Erfahrungen mit mir zu teilen, entweder in den Kommentaren oder wenn es dir zu persönlich ist freue ich mich auch über eine persönlich vertrauliche Nachricht von dir per E-Mail.

Alles Liebe und erdenklich Gute für dich, herzlichst, deine Iris

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    SANDRA (Mittwoch, 22 Juni 2016 21:18)

    Liebe Iris, Deine Worte sind sehr bewegend, sehr ehrlich - ein Geschenk für Dich und für alle anderen, die zu Dir finden werden.
    Ja, so ist das mit der Fülle ... alles ist schon da und wenn wir den Blick auf das lenken, was schon alles da ist, wie reich Du beschenkt bist, in Dir mit wunderschönen Gaben, dann werden die "Ausweichmuster" immer weniger Raum bekommen. Ich umarme Dich herzlich. Deine Sandra

  • #2

    Yvonne (Donnerstag, 23 Juni 2016 13:19)

    Liebe Iris, wie wundervoll mitten aus deinem Herzen und mitten in mein Herz!
    Danke, für dein ehrliches Teilen deiner inneren Bewegungen, die so vielen sehr bekannt vorkommen dürften (mir auch…gerade gestern hatte ich ganz ähnliche Begegnungen mit dem Mangel in mir).
    Und dabei ist so viel innere Seelenfülle in dir (jawohl, ich spüre es ganz deutlich!) und in mir (jawohl auch ganz deutlich!).
    Ganz herzliche, verbundene Grüße an dich
    Yvonne

  • #3

    Iris Rausch (Donnerstag, 23 Juni 2016 21:57)

    Liebe Sandra,

    du glaubst gar nicht wie unendlich sich diese Fülle gerade ausbreitet, es ist so unendlich schön! Ich danke dir aus der Tiefe meines Herzens <3

    Ja das die "Ausweichmuster" dann weniger werden dürfen ist sicherlich ein toller Nebeneffekt :)

    Ich nehme deine Umarmung herzlich entgegen und drücke dich! Alles liebe, Iris

  • #4

    Iris Rausch (Donnerstag, 23 Juni 2016 22:03)

    Liebe Yvonne,

    ich danke dir für deine Worte!
    Ja anscheinend fühlen sich mehr davon Angesprochen als ich zuerst dachte. <3 Ich merke gerade wie schön das ist, wenn ich über meine Grenzen hinauswachse und wir uns alle gegenseitig Befruchten und Berühren können. Das schafft so eine liebevolle Fülle - schön!
    Ja wir haben alle viel mehr Fülle in uns als es uns bewusst ist!
    Danke liebe Yvonne <3 herzliche Grüße, Iris